Das Girokonto der Ethikbank

Das „Privat-Girokonto“ für Privatkunden der Ethikbank hat bei Weitem die höchste Kontoführungsgebühr im Vergleich mit den Girokonten der anderen ethischen Banken. Dies wird allerdings durch eine kostenlose BankCard ein wenig kompensiert.

Wird pro Jahr mehr als 4.000 Euro Umsatz mit der MasterCard erreicht, wird diese gebührenfrei. Dann wird das Girokonto der Ethikbank genau so günstig wie das Privatgirokonto der GLS. Lassen Sie sich also nicht von den monatlichen Pauschalkosten erschrecken!

Girokonto der Ethikbank
Zum Girokonto-Vergleich
64 € pro Jahr*
Kontoführungsgebühr:
5 € pro Monat
Bankkarte: kostenlos
MasterCard: 20 € pro Jahr
Dispokredit vereinbart: 7,50 % pro Jahr
Dispokredit unvereinbart: 13,50 % pro Jahr
Geldautomaten: 19.500
* Basis für die Berechnung der Jahreskosten für das Girokonto der Ethikbank: Summe der monatlichen Kontoführungsgebühren, inklusive Bankkarte.

Vorteile

– Ab einem Umsatz von 4.000 € ist die MasterCard kostenlos. Unterhalb dieses Umsatzes ist sie mit 20 € günstiger als bei der Konkurrenz.

– Eine BankCard ist im Pauschalpreis enthalten. Für eine weitere BankCard für einen etwaigen zweiten Kontoinhaber werden 10,50 € berechnet.

– Die Ethikbank bietet als einzige im Test ein kostenfreies Abholen der Kontoauszüge am Auszugsdrucker der Volksbanken und Raiffeisenbanken.

– Die Kontoführungspauschale beträgt vom 18. Lebensjahr bis zum 24. Geburtstag nur 2 € (GirokontoStart).

Nachteile

– Die Kontoführungspauschale ist sehr hoch.

– Jede Mobile-TAN kostet 0,10 € – bei den anderen ethischen Banken gibt es 10 kostenlose SMS-TANs pro Monat.

– Eine VISA-Kreditkarte wird nicht angeboten.

Posted in Ethikbank, Girokonto.